Cookie Consent by PrivacyPolicies.com

Demokratie und Klimaschutz am Gartenbeet fördern - Phase 2

Das Projekt „GemeinschaftsBildung im Quartier – Demokratieförderung am Gartenbeet“ soll im Jahr 2020 mit neuen inhaltlichen Schwerpunkten durchgeführt werden.
Hintergrund ist die aktuelle Klimadebatte, die durch die Fridays-for-Future-Bewegung einen enormen Schub bekommen hat. Immer wieder wird deutlich, wie sehr die Forderungen der jungen Leute die Gesellschaft polarisieren, ja zum Teil sogar spalten. Das zeigt: Die aktuellen Klimadebatten sind längst kein bloßes „Umweltthema“ mehr, sondern hochpolitisch. 

Weiterlesen...


Benefiz-Konzert mit Israelischer Blues-Größe Dov Hammer & The Allstars Band im Bauhaus-Museum

Jüdisches Leben als Teil Dessauer Stadtkultur – das war historisch „belastet“ und erscheint auch heute nur schwer unter Normalitätsgesichtspunkten möglich: Die ständige Bewachung jüdischer Einrichtungen führt zu einer Verfestigung  der schwelenden Bedrohungsszenarien mit antisemitischen Motiven. Dabei hat die jüdische Kultur so viel zu bieten. Im Rahmen seiner Europatournee suchte auch der israelische Bluesmusiker DOV HAMMER nach Auftrittsorten – und als Tel Aviver Bürger gibt es eine natürliche Affinität zum Bauhauserbe. 

Weiterlesen...


Umfassende Handreichung mit Handlungsstrategien gegen Versuche der Einschränkung der Handlungsräume der Partnerschaften für Demokratie erschienen

Gesellschaftliche Spannungen um zentrale Fragen des demokratischen Selbstverständnisses und Zusammenlebens prägen auch das öffentliche Klima in den Fördergebieten der Partnerschaften für Demokratie. Einen Ausdruck finden diese Spannungen u.a. in den polarisierten Auseinandersetzungen und vielfältigen Bedrohungslagen gegenüber Menschen, die, vermittelt durch Ideologien der Ungleichwertigkeit bzw. Phänomene der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit, abgewertet, angefeindet und/oder angegriffen werden und demokratisch Engagierten. 

Weiterlesen...


Jetzt bewerben oder Jugendliche vorschlagen

Noch bis zum 1. März können engagierte Jugendliche beim landesweiten JugendEngagementPreis (JEP) mitmachen oder vorgeschlagen werden. Nominieren Sie die Mitglieder des Jugendforums bei Ihnen vor Ort und machen Sie das Engagement und das Geschaffte sichtbar. So kann die Arbeit der jungen Menschen landesweit wahrgenommen und anerkannt werden – die Bewerber*innen haben die Chance auf ein Preisgeld und die Vernetzung mit Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft und natürlich mit anderen engagierten jungen Menschen.

Weiterlesen...

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Themen & Termine

 

Hier geht es zur vormaligen Homepage des LOKALEN AKTIONSPLANS

BEITRÄGE 2007-2014