Die Macht der Worte: Hassparolen und Verschwörungsmythen

Bereits zum 3 Mal fand im Herzen der Bauhaus-Stadt Dessau die internationale Sommerschule "Schaubau" statt. Ein Design-Camp, das sich an kreative Studierende, Schüler/innen, Handwerker/innen und Wertschöpfer/innen aller gestaltenden Disziplinen, u.a. Design, Architektur, Mode und Kunst richtet. 11 Teilnehmerinnen und Teilnehmer - mehr durften Corona-bedingt nicht - nahmen die Einladung des VorOrt Hauses in Dessau an.

 

 
(Fotos: Fotos: aileen.dianne und buerohallo)

Mit einem Input von Stadtrat Bastian George nahm sie Sommerschule am Abend des 27. September Fahrt auf. Als junger Stadtrat sprach er darüber, wie er Dessau-Roßlau wahr nimmt und welche Bedeutung er Einrichtungen wie dem VorOrt-Haus und den dort wirkenden jungen Kunst- und Kulturschaffenden beimisst. Interessant startete auch der 2. Tag mit einem weiteren Input von Mika Kaiyama, von der LAMSA in dem sie über Diskriminierung, Machtstrukturen und Privilegien sprach.

 

 
(Fotos: Fotos: aileen.dianne und buerohallo)

Am Nachmittag gingen die Teilnehmenden schließlich zu den Workshops über. In diesem Jahr widmete sich die schaubau summer school der „Kontroverse“. Eine Woche lang erforschten und entwarfen die Teilnehmenden, gemeinsam mit dem Berliner Gestalter Alexander Branczyk kraftvolle Texte und ausdrucksstarke Bilder als Formulierung einer demokratischen Teilhabe auf Augenhöhe. Mit dem Risografen wurden die Ergebnisse schließlich auf’s Papier gebracht. und am Nachmittag des 4. Tages präsentiert. 

  

 


Infos und Kontakt

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Themen & Termine

 

Hier geht es zur vormaligen Homepage des LOKALEN AKTIONSPLANS

BEITRÄGE 2007-2014