Viel Spaß in schweren Zeiten

Das CAMP KUNTERBUNT 2020 war ein ganz besonderes – zu Beginn des Jahres wegen der Corona-Pandemie noch abgesagt, haben die engagierten Freiwilligen des Jugendrotkreuzes in Dessau nicht lange überlegt, als die Eindämmungsverordnung plötzlich Kinderferienfreizeiten ermöglichten: „Wir machen unser Camp!“ war die einhellige Meinung des Teams um Campleiterin Anna Radschitztky.
Durch die Förderung durch die PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE Dessau-Roßlau, konnte aus dem Plan nun Realität werden.

Schnell wurde ein neues Programm für das CAMP KUNTERBUNT zusammengestellt, bei dem die Frage von Mitwirkungs- und Mitbestimmungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche eine besondere Rolle spielte. Gerade in der Zeit besonderer Einschränkungen durch verschieden Verordnungen tauchte durchaus auch die Meinung auf: „Warum fragt eigentlich uns niemand, was wir von den Maßnahmen halten?“

Ohne große Werbung machen zu müssen war das CAMP KUNTERBUNT in kürzester Zeit ausgebucht – 60 Kinder im Alter von 6 – 16 Jahren wollten unbedingt an der Woche im Rodlebener Freibad teilnehmen und endlich wieder mit anderen Kindern eine schöne Zeit verbringen.

Schließlich startete das Camp vom Dessauer Busbahnhof aus nach Rodleben und das Betreuerteam hatte für die Woche viele interessante, lehrreiche und natürlich unterhaltsame Angebote vorbereitet. Neu für die Kinder war aber auch, dass der aus allen Gruppen gewählte Kinderrat, der allabendlich tagte, über mindestens einen Programmpunkt pro Tag abstimmen konnte. So konnte auf einfache Art und Weise Demokratieverständnis vermittelt werden, denn plötzlich war der Kinderrat auch für seine Entscheidungen verantwortlich. Soviel sei aber verraten – eigentlich waren alle sehr zufrieden!

Das angrenzende Freibad war aber bei meist sehr gutem Wetter genauso der beliebte Ort zum Spielen und Toben nach monatelanger Teilisolation.

Ein weiteres Thema war die Toleranz, und so wurde in verschiedenen Gruppen auch die Dessauer CHARTA DER TOLERANZ vorgestellt und diskutiert um aufzuzeigen, was diese Charta auch für Kinder und Jugendliche bedeuten kann.

Die eine Woche ging für die meisten Kinder viel zu schnell vorbei und ganz viele haben bei der Verabschiedung von Herzen „Auf Wiedersehen, bis zum nächsten Jahr!“ gerufen. Das CAMP KUNTERBUNT 2021 ist auch tatsächlich fest im Plan des Jugendrotkreuz, das die gesamte Arbeit im Camp erneut 100% ehrenamtlich geleistet hat.

Eine Anmerkung zum Schluss: Das CAMP KUNTERBUNT war leider vom plötzlichen Tod des langjährigen Leiters Michael Koska überschattet, der kurz vor Beginn der Maßnahme verstarb. Umso bemerkenswerter die Leistung des Teams, dass seine Arbeit auch dem Gedenken an Michel Koska widmete, der trotzdem für die meisten immer anwesend war.


Infos und Kontakt

Ralf Zaizek
Kreisgeschäftsführer
Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Dessau e.V.
Amalienstraße 138
06844 Dessau-Roßlau
Tel.: 0340 / 260 84 - 12
Mobil: 0151 / 1464 1372
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besuchen Sie uns im Internet: www.drk-dessau.de

 

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Themen & Termine

 

Hier geht es zur vormaligen Homepage des LOKALEN AKTIONSPLANS

BEITRÄGE 2007-2014