Partnerschaften für Demokratie bedanken sich bei für Demokratie und Vielfalt engagierten Menschen

Die Partnerschaften für Demokratie Bitterfeld-Wolfen, Dessau-Roßlau und Köthen (Anhalt) fördern in ihren jeweiligen Gebieten
gesellschaftliches demokratisches Engagement durch finanzielle Unterstützung und Beratung. Dabei zeigt sich immer wieder das große Engagement der Zivilgesellschaft.

Wir möchten uns deshalb in diesem Jahr im Rahmen unserer gemeinsamen Demokratiekonferenz Anhalt bei allen Menschen bedanken,
die sich auf so vielfältige Weise für eine demokratische, offene und vielfältige Gesellschaft einsetzen.

Demokratiekonferenz Anhalt 2019
7. November 2019 (17 - 21 Uhr) Europäische Bibliothek für Homöopathie Köthen Wallstraße 48
06366 Köthen (Anhalt) www.demokratiekonferenz-anhalt.de

Wir haben ein Rahmenprogramm zusammengestellt, dass neben kulturellen Highlights (Livemusik mit „Tutipsy und Band, Poetryslam) auch entsprechenden Raum zur Vernetzung, einen Markt der Möglichkeiten mit Projektvorstellungen aus der Region und bundesweiten Angeboten sowie die Möglichkeit zur Erstberatung für die Förderung von Projekten durch die Partnerschaften für Demokratie bietet.

 

Die Konferenz wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (www.demokratie-leben.de) sowie durch das Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit des Landes Sachsen-Anhalt (www.demokratie.sachsen-anhalt.de) gefördert.


Service

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Für einen Imbiss und Getränke ist gesorgt. Weitergehende Informationen zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung finden interessierte Menschen im Internet unter www.demokratiekonferenz-anhalt.de.


Infos / Kontakt

Partnerschaft für Demokratie Dessau-Roßlau

Koordinierungs- und Fachstelle
Schlachthofstraße 25
06844 Dessau-Roßlau
Telefon:  (0340) 52098027

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Themen & Termine

 

Hier geht es zur vormaligen Homepage des LOKALEN AKTIONSPLANS

BEITRÄGE 2007-2014