Wanderausstellung wird in Dessau gezeigt und beleuchtet auch jüdische Lebenswelten in unserer Region

Die vom Jüdischen Kulturverein Dessau, der Jüdische Gemeinde zu Dessau und dem Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. veranstaltete Wanderausstellung "Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute" wurde anhand von jüdischen Biografien, von der Zeitbild Stiftung konzipiert. Sie beleuchtet die Vielfalt des jüdischen Lebens in der Gegenwart und wird vom 26. bis zum 25. Oktober 2018, von Montag bis Donnertag, jeweils von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr, in der Jüdischen Gemeinde zu Dessau (Kantorstraße 3, 06842 Dessau-Roßlau) zu sehen sein.

Eröffnung durch ein Interkulturelles Frühstück

Vom 22.09. bis 03.10.2018 ist es wieder soweit. Die bundesweite Interkulturelle Woche findet auch wieder in Dessau-Roßlau statt. In diesem Jahr steht die Themenwoche unter dem Motto „Vielfalt verbindet“ und wird erstmalig gemeinsam vom Multikulturellen Zentrum Dessau sowie dem Integrationsbüro der Stadt Dessau-Roßlau koordiniert. 30 Vereine, Initiativen und Institutionen aus den Bereichen Bildung, Kultur, Kinder- und Jugendarbeit, Verwaltung und Beratung gestalten in diesem Zeitraum ein vielfältiges Programm und zeigen auf, wie Vielfalt durch Sport, Kultur, Wissen, Religion und Begegnung in unserer Stadt gelebt und ermöglicht wird.

Neue Personengruppen erreicht

Bei den Veranstaltungen der Deutsch-Russischen Begegnungen 2018 konnte der Deutsch-Russische Arbeitskreis "Dialog" e.V. viele neue Interessenten erreichen und so Kontakte fördern und Vorbehalte abbauen. Auch mit Blick auf die sehr aktuelle und streitbare Thematik der deutsch-russischen Beziehungen ein wichtiger Beitrag für aufklärende Begegnungen.

Dritte Veranstaltung fand am 4. August 2018 auf dem Roßlauer Schillerplatz statt.

Nicht weniger als 3 Bands und eine Solo-Künstlerin sind am Samstag den 4. August zum Roßlauer Schillerplatz gekommen um die Initiative „Buntes Roßlau“ bei der dritten Auflage Ihres Straßenfestes „Roßlau rockt für Vielfalt und Toleranz“ zu unterstützen und riefen beim Publikum auch in diesem Jahr wieder Begeisterung hervor. Mitinitiator Marcus Geiger fasst es mit den Worten zusammen: „Musik ist die Sprache, die jeder versteht!“ 

Gemeinsame Demokratiekonferenz Anhalt 2018

Der Einsatz für eine vielfältige und offene Gesellschaft erfordert in der heutigen Zeit mehr den je eine breite Wissensbasis und eine gute Vernetzung. Die zunehmende Politikverdrossenheit erschwert nicht nur den Zugang zu den Menschen in Anhalt, sie bereitet vereinfachenden und populistischen Stimmungsmachern darüber hinaus ihre Tätigkeit. Umso wichtiger ist es, die Menschen, die sich mit vollem Engagement für eine vielfältige Gesellschaft einsetzen, dabei zu unterstützen.

Die Partnerschaften für Demokratie Anhalt-Bitterfeld, Bitterfeld-Wolfen und Dessau-Roßlau  laden daher alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am 13. September zu einer gemeinsamen Demokratiekonferenz in die Stiftung Bauhaus ein.

 

Jugendforum jeah! veranstaltet französischen Abend mit Nicola Són im Kiez

Vom 21. Juni – dem Tag der Fête de la musique – bis zum 14. Juli – dem französischen Nationalfeiertag – findet das Festival FRANKO.FOLIE! schon seit nun 11 Jahren statt. In der elften Ausgabe der französischen Festtage in 2018 fand in Dessau-Roßlau ein Open Air im Kiez-Hof mit dem Künstler Nicola Són statt.

Der besondere Ort und ein sehr besonderer Künstler machten den Abend des 22.06.2018 zu einem eindrucksvollen Erlebnis. Durch die besondere Zusammensetzung der Band aus Musikern mit französischen, sowie südamerikanischen Wurzeln ermöglichte den Besuchern einen ganz besonderen Kontakt mit ferneren Kulturen.

Präsentation der Ergebnisse aus zweijähriger Projektarbeit der Schüler*innen der 8 Klasse des Philanthropinum Dessau

Stolz und sehr detailliert präsentierten die Schüler der 8. Klasse die Ergebnisse, die sie in einer fast zweijährigen Projektarbeit, im Fach Religion in 4 Arbeitsgruppen gesammelt haben.Vertreterinnen und Vertreter der Kirche, der Stadt Dessau-Roßlau, der Migrantenorganisationen sowie der Partnerschaft für Demokratie, die das Projekt förderte, waren dafür am 8. Juni 2018 ins Gymnasium Philanthopinum gekommen.

 

Förderung durch die Partnerschaft für Demokratie Dessau-Roßlau ermöglicht Wanderausstellung

Unter reger Beteiligung aus Politik, Kirche, Verwaltung und Zivilgesellschaft fand im Juni die öffentliche Erstunterzeichnung der CHARTA DER TOLERANZ im historischen Gartenhäuschen am Palais Bose statt. Mit dabei waren u.a. Sozialdezernent Jens Krause, MdL Holger Hövelmann, Kreisoberpfarrerin Annegret Friedrich-Berenbruch, Probst Matthias Hamann, verschiedene Stadträte, Pädagogen und viele mehr. Gleichzeitig wurde die Wanderausstellung zum Charta-Prozess der Öffentlichkeit vorgestellt. Die mobile Ausstellung soll nun an vielen Orten in Dessau-Roßlau Menschen auffordern, durch ihre Unterschrift ein Bekenntnis zu den 4 Kernthemen dieser Charta abzugeben. Ehrgeiziges Ziel der Initiatoren ist es, ca. 1.000 Unterschriften bis zum Jahresende 2018 zu sammeln.

Konzert für Vielfalt & Toleranz steigt zum dritten Mal auf dem Schillerplatz

Zum dritten Mal ruft die Initiative BUNTES ROSSLAU unter dem Motto „… wir feiern für den Frieden“ zum Konzert für Vielfalt und Toleranz auf. Am Samstag, den 4. August 2018 spielen ab 15 Uhr „Freispruch“, „Folk it up“ und „Ramona“ auf.

Auch in diesem Jahr lockt ein buntes Programm alle Rosslauer/-innen auf die grüne Wiese in zentraler Lage. Neben der Livemusik haben die Organisatoren auch beim dritten Open Air viele interessante Aktionen im Angebot wie Poetry Slam, Kinderschminken und natürlich etwas zu Essen und zu Trinken – da findet sich für jeden etwas: Jung & Alt, Groß & Klein sind herzlich eingeladen.

Die Dirtstrecke am Räuchertum wird saniert

In einem selbstorganisierten Workshop von Jugendlichen wird die Nutzbarkeit der BMX/MTB Race-Strecke am Andespark  wieder hergestellt. Geplant ist diverses Unkraut zu beseitigen, herausgewaschene Steine aufzulesen und die gesamte Strecke mit einer neuen Schicht Erde zu bedecken, um sie somit zu begradigen und im Anschluss festzurütteln. Es ist wichtig, dass auch Kinder in Dessau die Möglichkeit haben sich in dieser Kategorie des Radsports probieren zu können und damit einen Anlaufpunkt haben. Schließlich geht es darum,  Gleichgesinnte kennenzulernen und sich mit ihnen austauschen. Die Strecke bietet Raum für Jugendliche und Erwachsene die sich sportlich betätigen wollen. Kein Wunder also, daß diese Aktion tatkräftig von Jugendforum JEAH! unterstützt wird.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Themen & Termine

Interkulturelle Woche 2018
22. September bis 3. Oktober 2018

Mehr dazu hier...

Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute
26. September bis 25. Oktober 2018
Jüdischen Gemeinde zu Dessau (Kantorstraße 3, 06842 Dessau-Roßlau)

Mehr dazu hier...

 

 

Hier geht es zur vormaligen Homepage des LOKALEN AKTIONSPLANS

BEITRÄGE 2007-2014