Buchlesung und Diskussion - Kirche St. Johannis Dessau, 16.9., 19.00 Uhr 

Der Alltag deutscher Frauen, die im Iran leben, steht im Mittelpunkt einer Lesung mit Diskussion in der Kirche St. Johannis Dessau am Freitag, 16. September, 19 Uhr. Referentinnen sind die Islamwissenschaftlerin Dr. Ulrike Berndt vom Multikulturellen Zentrum Dessau und Pfarrerin Claudia Scharschmidt, Leiterin der Evangelischen Erwachsenenbildung Anhalt. Für die meisten Menschen in Deutschland ist Iran ein weitgehend unbekanntes und manchmal unheimliches Land. Geprägt wird das Bild von Berichten über verhüllte Frauen, bärtige Ayatollahs und das Atomprogramm. Wie aber sieht das alltägliche Leben in Iran aus? Die deutschsprachige evangelische Gemeinde in Teheran hat in dem Buch »One-Way-Ticket nach Teheran« 33 deutsche Frauen zu Wort kommen lassen, die ausführlich über ihr Leben in dem islamischen Land erzählen. In der Johanniskirche werden am 16. September einige Passagen daraus vorgestellt. Sie geben Einblick in die iranische Gesellschaft, die sich bisweilen sehr von der deutschen unterscheidet, manchmal aber auch überraschend vertraut und modern wirkt.

Klausurtagung der regionalen Flüchtlingsinitiativen und Bürger_innenbündnisse pro Demokratie in Anhalt

Sie sind aus Gräfenhainichen, Köthen, Bitterfeld und Roßlau nach Aken gereist. Rund 40 ehrenamtlich Engagierte aus den hiesigen Willkommensinitiativen und Bürger_innenbündnissen haben in einem sehr lebendigen und praxisorientierten Erfahrungsaustausch viele Fragen diskutiert und dabei auch passgenaue Antworten mitgenommen. So wurde intensiv über Themen wie die Kommunikation mit Regelstrukturen, der Umgang mit rechten Bedrohungslagen und die Entwicklung neuer Projektideen diskutiert. Über den zielorientierten Verlauf und die Ergebnisse der Tagung informiert nun die entsprechende Tagungsdokumentation: Motivieren. Vernetzen. Stärken.

„Dessau-Roßlau Engagiert und Weltoffen – ein Fest für Ehrenamtliche“

Im Zeitraum vom 19.09.2016 bis zum 23.09.2016 wird in unserer Stadt Dessau-Roßlau erstmalig - die bundesweit schon zum 12.Mal stattfindende „Woche des Bürgerschaftlichen Engagements“ ausgerichtet. Im Mittelpunkt dieser Woche steht in diesem Jahr das Thema Engagement und Migration.

 

 

 

ROCK FÜR TOLERANZ lockt am 03. September 2016 einhundert Gäste nach Roßlau

Die Schülerband spielt sich schon mal warm, die Bockwürstchen sind angesetzt und am Kinderschminkstand herrscht reges Treiben. Die Initiative BUNTES ROSSLAU (mehr dazu hier…), gefördert und unterstützt von der PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE, hat bei strahlendem Sonnenschein auf den Schillerplatz eingeladen. Gekommen sind nicht nur Jugendliche oder solche die sich dafür halten. Auch die hiesige Lokalprominenz unterstützt  mit ihrer Anwesenheit das Vorhaben, in dem Stadtteil ein deutliches Zeichen für Weltoffenheit, Inklusion und eben – Toleranz – zu setzen. Zusammen mit den fleißigen Unterstützer_innen aus Aken und Gräfenhainichen ein bunter Schüttelmix und eine kleine, aber feine Veranstaltung.

MOTIVIEREN. VERNETZEN. STÄRKEN.

Bereits seit 2015 werden im KREIS DER VIELFALT in Anhalt-Bitterfeld und der PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE in der Stadt Dessau-Roßlau im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ innovative Projekte umgesetzt, um das demokratische Gemeinwesen zu stärken. In den Bereichen Demokratieförderung, Rechtsextremismusprävention, Willkommenskultur, Bürgerbeteiligung und Lokalgeschichte haben so zahlreiche Initiativen und Vereine wirklich Bemerkenswertes auf die Beine gestellt. Was bislang fehlte, war ein strukturierter Erfahrungsaustausch der auch auf einer ganz praktischen Ebene einen Transfer von Strategien und Herausforderungen ermöglicht. Es geht also nicht nur um das Kennenlernen und die Vorstellung von bewährten und übertragbaren Formaten in der Präventionsarbeit.

Initiative Buntes Roßlau lädt zu Musikveranstaltung ein

Mit einem Programm für Groß und Klein, Dick und Dünn, Alt und Jung lädt die Initiative Buntes Roßlau am Samstag, den 3. September 2016 ab 15:00 Uhr auf den Roßlauer Schillerplatz ein. Feiern, lachen und Spaß haben werden bei der Veranstaltung im Vordergrund stehen. Mit Getränken und Würstchen - gegen eine geringe Spende, möchte die Initiative für das leibliche Wohl der Gäste sorgen und gleichzeitig etwas gutes für Roßlau tun. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung mit Live-Musik. Die Veranstalter erwarten unter anderem die Bands "Drums Alive“, „Freispruch“ und „Thursday Afternoon“.


 

Viele Teilnehmer*nnen trotz schlechten Wetters

Die Veranstaltung der Initiative „Buntes Roßlau“ am Abend des 05.07.2016 (mehr dazu hier ...) fand zwar nicht bei bestem Wetter statt, dennoch war das Interesse groß. Etwa 20 Teilnehmer*innen waren trotz zuvor starkem Regen unter dem Motto „Vielfalt trifft auf bunte Stifte“ am Anhaltiner Platz zusammengekommen um ausgelassen zu spielen und eine gemeinsame Zeit zu verbringen. Die ausgelassene Stimmung lockte sogar einige Zaungäste an, die von der Initiative eingeladen sind, sich bei der nächsten Veranstaltung hinzuzugesellen und sich einzubringen.

AB SOFORT KÖNNEN ANTRÄGE BEIM JUGENDFORUM DESSAU-ROSSLAU EINGEREICHT WERDEN

Ab 2016 stehen Kindern und Jugendlichen in Dessau-Roßlau ca. 5.000 € jährlich in einem Jugendfonds zur Verfügung. Das Jugendforum verwaltet dieses Geld selbstbestimmt und eigenständig.Das Jugendforum trifft sich 1 - 2 mal im Monat im NORDKLUB. Wir sind junge Menschen im Alter von 10 - 18 Jahren. Über unsere Termine kannst Du Dich auf der Facebookseite oder im NORDKLUB informieren. Wir haben uns eine Satzung gegeben. Diese findest Du auf unserer Webseite.

Initiative lädt zum Klönen und Boccia-Spiel ein

Am Ende sind es 30 Interessierte, die sich am 07. Juni 2016 zur Aktion "Roßlau rollt - Bunte Kugeln für ein buntes Roßlau" einfinden. Unter die Rotbuche auf dem Anhaltiner Platz sind Menschen aus Aken, Coswig, Köthen und natürlich Roßlau zusammengekommen, um ein Zeichen für Integration und Inklusion zu setzen. Dass dabei die Regeln des Spiels „irgendetwas mit bunten Kugeln und der besten Annäherung“, wie es ein jugendlicher Teilnehmer augenzwinkernd ausdrückte, nicht wirklich geläufig sind, störte dabei genauso wenig, wie eine zeitgleich stattfindende rassistische Kundgebung von Neonazis und Rechtsextremisten.

Projektflyer ist veröffentlicht

Nachdem der JUGENDFONDS für Dessau-Roßlau (mehr dazu hier...) im März diesen Jahres an den Start ging, bringt das von der PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE unterstützte Projekt nun einen Informationsflyer heraus, auf dem alle wichtigen Informationen zum Projekt selbst, aber auch die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme zu den Verantwortlichen zu erlesen sind.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Themen & Termine

Leben in Iran – deutsche Frauen erzählen
Buchlesung und Diskussion - Kirche St. Johannis Dessau, 16.9., 19.00 Uhr 

Mehr dazu hier...

 

Mehr dazu hier...

Hier geht es zur vormaligen Homepage des LOKALEN AKTIONSPLANS

BEITRÄGE 2007-2014